DAX PARALLELPERIOD Funktion

Die DAX PARALLELPERIOD Funktion gehört zu den DAX Datums- und Uhrzeitfunktionen und gibt eine Tabelle zurück, die eine Spalte mit Datumsangaben enthält, die einen Zeitraum parallel zu den Datumsangaben in der Spalte mit den angegebenen Datumsangaben im aktuellen Kontext darstellt, wobei die Datumsangaben eine Reihe von Intervallen entweder vorwärts oder rückwärts in der Zeit verschoben wurden.

Das Beispiel zur DAX PARALLELPERIOD Funktion zeigt den Einsatz und die Möglichkeiten dieser DAX Funktion.

DAX PARALLELPERIOD Funktion Syntax

Die DAX PARALLELPERIOD Funktion kann folgendermaßen verwendet werden:

Folgende Parameter müssen in der Funktion eingesetzt werden:

  • dates: Eine Spalte mit Datumsangaben.
  • number_if_intervals: Eine ganze Zahl, welche die Anzahl der Intervalle angibt, die zu den Daten addiert oder von ihnen subtrahiert werden sollen.
  • interval: Das Intervall, um das die Daten verschoben werden sollen. Der Wert für das Intervall kann einer der folgenden sein: Jahr, Quartal und Monat.

Die PARALLELPERIOD Funktion nimmt den aktuellen Datensatz in der durch Datumsangaben angegebenen Spalte, verschiebt das erste Datum und das letzte Datum um die angegebene Anzahl von Intervallen und gibt dann alle zusammenhängenden Datumsangaben zwischen den beiden verschobenen Daten zurück. Wenn das Intervall ein Teilbereich eines Monats, Quartals oder Jahres ist, werden auch alle Teilmonate im Ergebnis ausgefüllt, um das gesamte Intervall abzuschließen.

Das Datumsargument (dates) kann eine der folgenden sein:

  • Eine Referenz auf ein(e) Datum/Uhrzeit-Spalte,
  • Ein Tabellenausdruck, der eine einzelne Spalte mit Datums-/Zeitwerten zurückgibt,
  • Ein boolescher Ausdruck, der eine einspaltige Tabelle von Datums-/Zeitwerten definiert.

Alle Einschränkungen bei booleschen Ausdrücken können in der DAX CALCULATE-Funktion nachgelesen werden.

Wenn der Wert für number_of_intervals angegebene Zahl positiv ist, werden die Datumsangaben in den Datumsangaben in der Zeit vorwärts verschoben. Wenn die Zahl negativ ist, werden die Datumsangaben in den Datumsangaben in der Zeit rückwärts verschoben.

Der Intervallparameter (interval) ist eine Aufzählung, nicht eine Menge von Zeichenketten. Daher sollten Werte nicht in Anführungszeichen eingeschlossen werden. Auch die Werte: Jahr, Quartal oder Monat sollten bei der Verwendung vollständig ausgeschrieben werden.

Die Ergebnistabelle enthält nur Datumsangaben, die in den Werten der zugrunde liegenden Tabellenspalte vorkommen.

Die DAX Funktion PARALLELPERIOD ähnelt der Funktion DATEADD, mit der Ausnahme, dass PARALLELPERIOD immer ganze Perioden auf der angegebenen Granularitätsstufe zurückgibt, anstatt die Teilperioden, die DATEADD zurückgibt.

Wenn beispielsweise eine Auswahl von Daten vorliegt, die am 12. Juni beginnt und am 22. Juni desselben Jahres endet und diese Auswahl um einen Monat nach vorne verschoben werden soll, gibt die Funktion PARALLELPERIOD alle Daten des nächsten Monats (1. Juli bis 31. Juli) zurück. Wenn stattdessen jedoch DATEADD verwendet wird, dann enthält das Ergebnis nur Daten vom 12. Juli bis 22. Juli.

DAX PARALLELPERIOD Funktion Beispiel

Das folgende DAX PARALLELPERIOD Beispiel erstellt eine Kennzahl, die den „Vorjahresumsatz“ für den Verkauf berechnet:

Weiterführende Artikel