Startseite » Datenbank Lexikon » Redundanz

Redundanz

Der Begriff der Redundanz definiert, wie viel Information im Mittel pro Zeichen in einer Informationsquelle mehrfach vorhanden ist.

Eine Informationseinheit ist dann redundant, wenn sie ohne Informationsverlust weggelassen werden kann.

Das Ziel der Datennormalisierung hingegen ist eine redundanzfreie Datenspeicherung zu gewährleisten.

Man spricht von einer redundanzfreien Datenbank, wenn alle doppelte Informationen entfernt werden können, ohne das ein Informationsverlust stattfindet.

Beispiel zu einer redundanzfreien Datenspeicherung

Eine redundanzfreie Datenspeicherung ist dann gegeben, wenn zum Beispiel Personalstammdaten von Herrn „Meier“ nur an einem einzigen Ort in der Datenbank verwaltet werden. Dieses Ziel kann mittels der Normalisierung erreicht werden. Dabei werden Datenbanktabellen so aufbereitet, dass doppelte bzw. fehlerhafte Informationen eliminiert werden. Dadurch wird das Speichern von gleichen Informationen verhindert und somit die Datenkonsistenz (Eindeutigkeit der Daten) erhöht.

Beispiel zu einer redundanten Datenspeicherung

In einigen Fällen ist eine redundante Datenspeicherung aber auch gewollt. So werden zum Beispiel in Data Warehouse- und Business Intelligence-Systemen Redundanzen in Kauf genommen, da dort auf eine Normalisierung der Daten verzichtet wird und somit eine schnellere Abfrage der benötigten Informationen gewährleistet werden kann.

Eine redundante Datenspeicherung, wie in OLAP-System anzutreffen,  würde das Beispiel der Personalstammdaten hier anders aussehen lassen. Die Informationen von Herrn „Meier“ würden mehrfach an verschiedenen Orten im Data Warehouse-System vorkommen, um eine optimale Abfrageperformance zu gewährleisten.

Zusammenfassung zum Lexikoneintrag: Redundanz

Eine Zusammenfassung in drei Punkten zum Lexikoneintrag Redundanz:

  • Eine Informationseinheit ist redundant, wenn sie ohne Informationsverlust weggelassen werden kann
  • Ziel der Normalisierung ist eine redundanzfreie Datenspeicherung
  • Je nach Anwendungsfall wird eine Redundanz eliminiert oder auch gewollt in Kauf genommen

Weiterführende Artikel

Autor: Markus
5 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0