Startseite » Datenbank Lexikon » Cross Channel Marketing

Cross Channel Marketing

Unter Cross Channel Marketing versteht man die Bewerbung von Waren und Dienstleistungen über unterschiedliche Werbekanäle.

Oft wird das Cross Channel Marketing auch als Multi Channel Marketing bezeichnet. Es besteht jedoch ein Unterschied.

Beim Multi Channel Marketing werden die gewählten Kanäle unabhängig voneinander genutzt. In diesem Fall findet ein eventueller Kauf nur in einem Kanal statt, ohne Weiterleitung auf die weiteren Kanäle.

Beim Cross Channel Marketing werden hingegen alle Werbebotschaften in den unterschiedlichen Werbekanälen aufeinander abgestimmt.

Aufbau und Funktion von Cross Channel Marketing

Hierbei werden die Werbekampagnen auf den jeweiligen Werbekanal zugeschnitten. Dann werden die verschiedenen Kanäle miteinander vernetzt. Beispielsweise wird eine E-Mail-Kampagne gestartet. In der E-Mail erfolgt eine Weiterleitung auf die Website, auf der ein Gewinnspiel angeboten wird. Der Kunde muss sich dazu registrieren.

In einer zweiten Kampagne wird eine Werbeanzeige in einer Suchmaschine eingeblendet. Der Klick darauf leitet die Kunden auf die Website. Hier findet sich die passende Werbung als eingeblendetes Banner wieder. Auf der Website existieren weiterführende Links zum Online-Shop. Auch der Klick auf das Banner führt direkt zum Online-Shop.

Eine dritte Kampagne wird im Fernsehen ausgestrahlt. Innerhalb des Werbespots wird auf den Social Media Kanal verwiesen. Die Kunden, die dieser Angabe folgen, finden dort weiterführende Hinweise zur Website und dem Online-Shop.

Vorteile durch Cross Channel Marketing

Einer der Vorteile besteht darin, dass die unterschiedlichen Zielgruppen durch die Nutzung verschiedener Kanäle erreicht werden. Wenn das Multi Channel Marketing mit dem Cross Channel Marketing gepaart wird, können Synergien geschaffen werden.

Vor allem lassen sich dann auch Daten des Big Data Umfeldes generieren. Denn wenn der Kunde durch Facebook auf ein Gewinnspiel auf der Homepage geleitet wird, verbinden sich der Social Media Kontakt mit der E-Mail-Adresse, der Telefonnummer und der Postanschrift.

Idealerweise entsteht auch noch der Zusammenhang der Kundeninteressen anhand seines Verhaltens im Online-Shop.

Beispiel für Cross Channel Marketing

Der Hersteller einer Schokoladentafel produziert aufwendige Print-Plakate und platziert diese an belebten Orten. Möglichst viele Menschen sollen die Plakate sehen.

Jedes Plakat hat eine unterschiedliche Aufmachung, jedoch verfügen alle über einen eindeutigen Wiedererkennungswert. Zeitgleich werden dieselben Bilder in TV-Werbespots und auf Internetbannern gezeigt. Auch in den bekannten Social Media Kanälen wird die Werbekampagne platziert.

Der Kunde ist überall von dieser Werbekampagne umgeben. Er sieht sie auf dem Weg zur Arbeit in Plakatform, in seiner Mittagspause beim Surfen im Netz, nach Feierabend beim Fernsehen. Bei seinem nächsten Einkauf ist ihm diese Schokoladensorte so vertraut, dass er instinktiv zu dieser Sorte greift.

Weiterführende Artikel

Autor: Kristina
2 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0