Relationale Algebra Grundlagen

Die relationale Algebra stellt das theoretische Konstrukt für relationale Datenbanken dar und ist  eine formale Sprache, mit der sich Abfragen über einem relationalen Schema formulieren lassen.

„Was ist die relationale Algebra jetzt genau?“

Die relationale Algebra erlaubt es, aus zwei oder mehreren Relationen mittels Operatoren und Integritätsbedingungen wieder eine neue Relation zu bilden. Damit lassen sich beispielsweise zwei Relationen verknüpfen, filtern oder umbenennen. Die Ergebnisse aller Operationen  sind ebenfalls Relationen. Aus diesem Grund bezeichnet man die Relationenalgebra als abgeschlossen.

Der Ursprung der relationalen Algebra geht auf die 1970er Jahre zurück. In dieser Zeit hat Edgar F. Codd das relationale Modell entwickelt, welches sich auf Mengen-basierte Operationen stützt. Von Codd stammt auch das sehr weit verbreitete Entity-Relationship-Modell (ER-Diagramm).

Grundlegendes Wissen zum Thema Relationale Algebra

Weiterführende Artikel

Autor: Markus
5 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0