Relationales Datenbankmodell

Das Relationale Datenbankmodell ist das am weitverbreitetste Datenmodell, welches in der Datenbankentwicklung als Standard genutzt wird. Das Fundament des Datenbankmodells besteht aus vier Elementen: Tabellen, Attributen, Beziehungen und die Grundlagen der relationalen Algebra.

Sie stellt eine mathematische Beschreibung einer Tabelle und ihre Beziehung zu anderen möglichen Tabellen dar. Die Operationen auf diese Relationen werden durch die relationale Algebra bestimmt.

Des Weiteren ist die relationale Algebra auch die Grundlage für die Datenbanksprache SQL.

Auch wenn die mathematische Gewichtung und die Abstraktion der Daten in diesem Modell sehr stark ist, sind relationale Datenbankmodelle vergleichsweise sehr einfach und flexibel zu erstellen.

Eigenschaften vom Relationalen Datenbankmodell

Das relationale Datenbankmodell besteht aus drei wichtigen Bausteinen:

  • Tabellen
  • Attributen
  • Beziehungen

Ein Relationales Datenbankmodell ist eine Ansammlung von Tabellen, die miteinander verknüpft sind. Jede Zeile (auch Tupel genannt) in einer Tabelle ist ein Datensatz. Jedes Tupel besteht aus einer großen Reihe von Eigenschaften (Attributen), den Spalten der Tabelle. Ein Relationsschema legt dabei die Anzahl und den Typ der Attribute für eine Tabelle fest.

Des Weiteren können Verknüpfungen (Beziehungen) über sogenannte Primärschlüssel hergestellt werden, um bestimme Attribute, die den gleichen Primärschlüssel oder in einer Detailtabelle als Fremdschlüssel besitzen, abzufragen.

Beispiel für ein Relationales Datenbankmodell

Ein gutes Beispiel für ein Relationales Datenbankmodell ist ein Modell, das Beziehungen zwischen den Tabellen FIRMA, FIR_ADD, RECHNUNG, RECH_POSX und ARTIKEL klar widerspiegelt. Dieses Datenbankmodell basiert auf der Namenskonvention für ein Warenwirtschaftssystem:

Beispiel für ein Relationales Datenbankmodell | Datenbankmodelle

Dieses Beispiel für ein Relationales Datenbankmodell kann nur durch eine korrekte Normalisierung und deren Normalformen erstellt werden. Um dieses Beispiel genauer zu verstehen, sollte man sich mit dem Thema der Normalisierung auseinandersetzen.

Weiterführende Artikel

Autor: Markus
134 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0