Was ist eine DAX Funktion?

Die Abkürzung DAX  steht für Data Analysis Expressions und ist eine Bibliothek mit Funktionen, Operatoren und Konstanten, die kombiniert werden können, um Formeln und Ausdrücke in PowerPivot für Excel zu erstellen.

„Welche DAX Funktionen gibt es und wofür kann ich sie benutzen?“

DAX-Funktionen sind den bekannten Excel-Tabellenfunktionen sehr ähnlich. Wie Excel stellt DAX eine Vielzahl von Funktionen bereit, die es ermöglichen, mit Zeichenfolgen zu arbeiten, Berechnungen mit Datums- und Uhrzeitangaben durchzuführen und bedingte Werte zu erstellen.

Die DAX-Funktionsbibliothek basiert auf der Excel-Funktionsbibliothek, die Bibliotheken weisen jedoch viele Unterschiede auf.

Grundlagen für eine gute DAX Funktion

Die Schreibweise von DAX-Funktionen ähnelt sehr stark den Excel-Tabellenfunktionen, hat aber dennoch eine komplett andere Bedeutung. Es handelt sich eben nicht um Excel-Funktionen, auch wenn man glaubt, in Excel zu arbeiten. Ein paar Grundlagenregeln zu DAX-Funktionen vorab:

  • Eine DAX-Funktion beginnt immer mit einem Gleichheitszeichen (=).
  • Nach dem Gleichheitszeichen kann ein beliebiger Ausdruck angeben werden, der in einen Skalar konvertiert werden kann.
  • Verweise in einer DAX-Funktion sind immer Tabellen und Spalten als Eingaben für Funktionen, niemals ein Array oder einen beliebigen Satz von Werten.
  • Die meisten DAX-Funktionen erfordern mindestens ein Argument, dabei kann es sich um Tabellen, Spalten, Ausdrücke und Werte handeln.
  • DAX Funktionen können innerhalb anderer DAX Funktionen verschachtelt werden.

Befolgt man diese einfachen Grundlagen für eine gute DAX Funktion, ist das Arbeiten mit DAX-Funktionen nur noch halb so schwer.

Tipps & Tricks für einfache DAX Funktionen

Der erste Umgang mit DAX-Funktionen kann etwas gewöhnungsbedürftig sein, da sie sich in vielen Punkten zu den gewöhnlichen Excel-Funktionen unterscheiden. Ein paar Tipps und Tricks zu DAX-Funktionen sollte man aber beachten, damit die Arbeit leichter fällt. Anbei ein paar Tipps und Tricks zu DAX-Funktionen:

  • Eine DAX-Funktion verweist immer auf eine ganze Spalte oder eine ganze Tabelle. Teilwerte müssen innerhalb von Filtern abgearbeitet werden. Es werden keine Zellbereiche oder Bereiche als Verweise akzeptiert.
  • Einige DAX-Funktionen ermöglichen den beliebten Einsatz von TimeIntelligence-Funktionen zum Wert des Vormonats, Vorquartals, Vorjahres usw. im Reporting.
  • DAX-Datums- und Uhrzeitfunktionen geben einen Datetime-Datentyp zurück und keine serielle Zahl.
  • Einige DAX-Funktionen geben eine Tabelle statt eines Skalars zurück und müssen in eine Funktion eingeschlossen werden, die die Tabelle auswertet und einen Skalar zurückgibt. Lediglich, wenn die Tabelle eine einzelne Spalte (einzelne Zeilentabelle) ist, wird sie als Skalarwert behandelt.

Weiterführende Artikel

  • DAX Datums- und Uhrzeitfunktionen
  • Noch Fragen? Dann stelle sie in unserem Datenbank Forum!
Autor: Markus
2 Bewertungen 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
0